Brandaktuell


Jahreshauptversammlung zum Berichtsjahr 2020
am 02.07.2021

Eingestellt am 15.07.2021

Jahreshauptversammlung zum Berichtsjahr 2020 der Freiw. Feuerwehr im Gasthaus Zwickert. Am 2. Juli 2021 um 19:35 Uhr eröffnete Ortsbrandmeister Tobias Gropp die diesjährige Jahreshauptversammlung. Er begrüßte den Gemeindebürgermeister Jens Meyer, den Ortsbürgermeister Volker Kubik, den Abschnittsleiter Carsten Winkler, den Gemeindebrandmeister Karsten Müller sowie den Ortsbrandmeister aus Düderode Herwig Zwickert.
Anwesend waren 36 Kamerdinnen und Kameraden. Weitere Informationen und Fotos gibt es in der

>>Bildergalerie unter >>JHV v. 02.07.21

Im Anschluss fand die die ordentliche Mitgliederversammlung des Fördervereins statt.
TOBI

Einladung zur Jahreshauptversammlung am
am 02. Juli 2021 im Gasthaus Zwickert


Eingestellt am 27.06.2021



Brand einer Hecke in Kalefeld
am 01.04.2021

Eingestellt am 02.04.2021

Heckenbrand in Kalefeld. Heute, am 02. April 2021 um 14:20 Uhr, wurde der Löschzug Nord, und somit auch unsere Wehr alarmiert. In Kalefeld drohte ein Heckenbrand auf ein benachbartes Gebäude über zu greifen. Unsere Wehr stand mit 12 Kameraden in Bereitschaft. Ein Einsatz war jedoch nicht erforderlich, da die Anwohner durch ihr Eingreifen den Brand unter Kontrolle brachten.

Scheunenbrand in Echte
am 03.03.2021

Eingestellt am 07.03.2021

Scheunenbrand in Echte. Über 120 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und THW haben am Mittwochmittag ab 13.48 Uhr bei einem Feuer in Echte einen Großbrand verhindert.
In einer Scheune, umgeben von mehreren Wohnhäusern war ein Feuer ausgebrochen. Aufgrund der meterhohen Flammen und der Gefahr des Übergreifens auf andere Gebäude waren alle Feuerwehren der Gemeinde Kalefeld sowie die Feuerwehren aus Bad Gandersheim und Northeim mit im Einsatz.
Unter anderem mit zwei Drehleitern konnte das Feuer schnell eingedämmt werden. Für die Wasserversorgung wurden über 1000 Meter Schlauchleitungen verlegt. Durch diesen massiven Löscheinsatz konnte verhindert werden, dass die umliegenden Gebäude Opfer der Flammen wurden.
Verletzt wurde nach ersten Informationen niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Im Einsatz waren die Feuerwehren der Gemeinde Kalefeld sowie die Feuerwehren Northeim und Bad Gandersheim, das Technische Hilfswerk Northeim und Einbeck mit Fachberater und Baufachberater, die DRK-Bereitschaft Altes Amt, die Technische Einsatzleitung Bad Gandersheim sowie Polizei und Rettungsdienst. Auch unsere Wehr war mit 16 Kameraden dabei.

ScheuneEchte ScheuneEchte


Fotos und Bericht: Pressesprecher Konstantin Mennecke

Ein Video zum Brandeinsatz vom Pressesprecher Kam. Mennecke findet ihr hier:

Video zum Einsatz


Dienstanweisung der Gemeinde betr.
Corona Virus Covid 19




Jahreshauptversammlung zum Berichtsjahr 2019
am 01.02.2020

Eingestellt am 05.02.2020

Jahreshauptversammlung zum Berichtsjahr 2019 der Freiw. Feuerwehr im Gasthaus Zwickert. Am 1. Februar 2020 um 19:30 Uhr eröffnete Ortsbrandmeister Tobias Gropp die diesjährige Jahreshauptversammlung unserer Wehr. Er begrüßte die anwesenden Kameraden, den Abschnittsleiter, den Gemeindebrandmeister und den Kameraden Falk Schwarz als Verteter des Ortsrates. Der Gemeindebürgermeister wird wegen eines anderen Termins später eintreffen.
Der genauere Verlauf der Versammlung und einige Fotos gibt es in der

>>Bildergalerie unter >>JHV v. 01.02.20

Im Anschluss fand die die ordentliche Mitgliederversammlung des Fördervereins statt.. Auch hierzu gibt es ein paar Bilder unter

>>Feuerwehrförderverein >> Aktuelles


Eroeffnung

Ortsbrandmeister Gropp eröffnet die Jahreshauptversammlung



Herbstübung des Löschzuges Nord
am 24.10.2019 in Sebexen

Eingestellt am 11.11.2019

Herbstübung
Unsere Kameraden bei der Herbstübung

Scheunenbrand in Sebexen war Ziel der diesjährigen Herbstübung. Am 24.Oktober wurde in Sebexen gegen 17:30 Uhr die Sirene ausgelöst. Eine unangekündigte Übung war der Grund des Alarms. Angenommen wurde ein Scheunenbrand in der Jörnstraße in Sebexen. Nach Erkundung der Lage durch die Ortswehr wurde davon ausgegangen, dass sich noch Personen im Brandobjekt aufhalten. Auch die Löschwasserversorgung aus der ca. 500m entfernten Zisterne erforderte zusätzliche Kräfte. Neben unserer Wehr wurden die Kameraden aus Kalefeld, Düderode und Wiershausen alarmiert.

Parallel zum Aufbau der Wasserversorgung übernahmen mehrere Trupps die Suche nach den verletzten Personen. Für die Löscharbeiten wurden mehrere Leitungren aufgebaut, auch um das Übergreifen des Feuers auf ein Nachbargebäude zu verhindern. Die Übung war ausgearbeitet worden vom stellv. Ortsbrandmeister Micael Scholtyssek und dem Löschzugführer Tobias Gropp. Sie endete nach ca. 2 Stunden.
Herbstübung
Herbstübung
Herbstübung
Herbstübung

Fotos und Text: Freiw. Feuerwehr


Seniorenwettbewerbe des BA Nord/Ost
am 14.09.2019 in Greene

Eingestellt am 21.09.2019

Wassereleitung
Unsere Kameraden belegen Platz 4

21 Gruppen beim Seniorenwettbewerb in Greene dabei. In diesem Jahr führte die Freiw. Feuerwehr vom Flecken Greene den Seniorenwettbewerb des BA Nord/Ost durch, die in diesem Jahr auch ihren 140. Geburtstag feiert. So konnte der Ortsbrandmeister Frank Kubieniec am Samstag 21 Gruppen zu einer hervorragend organisierten Veranstaltung begrüßen. Auch der Brandschutzabschnittsleiter Carstan Winkler freute sich über die große Beteiligung.
Die Übungen fanden auf dem bereits bekannten und bewährten Domänenhof statt. Bei den Wettbewerben nehmen Kameraden teil, die das 35. Lebensjahr vollendet haben. Ein Löschangriff, Kuppeln und eine Fahrprüfung waren zu absolvieren, wie sie auch in ähnlicher Form bei den Aktiven Kameraden stattfinden.
Nach der Auswertung der Übungen zeigten sich nur geringe Unterschiede der Leistungen unserer Senioren und bei der folgenden Siegerehrung überreichten der Ortsbürgermeister Frank-Dieter Pfefferkorn und der Brandschutzabschnittsleiter Carsten Winkler die Pokale und Urkunden. Den 1. Platz belegte die Gruppe der Freiw. Feuerwehr Opperhausen, die wir an dieser Stelle beglückwünschen. Unsere Wehr konnte immerhin mit einem 4. Platz einen Pokal nach Oldenrode bringen. Auch Euch herzliche Glückwünsche.


Fotos und Text: Freiw. Feuerwehr


Feuerwehr reinigt und spült neue Wassereleitung
am 28. 08.2019

Eingestellt am 29.08.2019


Wassereleitung
7 Kameraden beteiligten sich am Einsatz

Reinigen und spülen einer neuen Leitung für die Trinkwasserversorgung.
Im Zuge des Autobahnausbaus der A7 war es erforderlich, ein 300m langes Teilstück auf der Ostseite der Autobahn neu zu verlegen. Die Leitung wurde bereits vor einigen Tagen mit einer Horizontalbohrtechnik verlegt. Aufgabe der Feuerwehr war es nun, das Leitungsstück zunächst mit gechlortem Wasser zu reinigen und anschließend zu spülen.
Sieben Kameraden waren hierfür etwa 4 Stunden im Einsatz.
Inzwischen wurde eine Trinkwasserprobe vom Institiut Fresenius entnommen. Wenn die Probe unbedenklich ist, wird das neue Teilstück mit dem vorhandenen System verbunden und ersetzt die alte gusseiserne Leitung.
Die Wasserleitungsgenossenschaft hat auch angekündigt, dass demnächst weitere Massnahmen am Leitungssystem wegen der Autobahn erforderlich werden.

Wassereleitung

Wassereleitung

Fotos und Text: Freiw. Feuerwehr

Jahreshauptversammlung zum Berichtsjahr 2018
am 16.02.2019

Eingestellt am 22.02.2019

Eroeffnung Ortsbrandmeister Gropp eröffnet die Versammlung

Jahreshauptversammlung der Freiw. Feuerwehr im Gasthaus Zwickert. Am 16. Februar 2019 um 19:40 Uhr eröffnete Ortsbrandmeister Tobias Gropp die diesjährige Jahreshauptversammlung unserer Wehr. Er begrüßte die anwesenden Kameraden, den Gemeindebürgermeister, den stellv. Gemeindebrandmeister und den Kameraden Falk Schwarz in seiner Eigenschaft als Ortsbürgermeister.
Der genauere Verlauf der Versammlung und einige Fotos gibt es in der

>>Bildergalerie unter >>JHV v. 16.02.19

Im Anschluss fand die die ordentliche Mitgliederversammlung des Fördervereins statt.. Auch hierzu gibt es ein paar Bilder unter

>>Feuerwehrförderverein >> Aktuelles


1. Hilfe Lehrgänge 2019

Eingestellt am 02.02.2019

Am 14. - 15. Mai findet im Gerätehaus in Oldenrode zusammen mit den Kameraden aus Düderode ein 1. Hilfe Lehrgang statt. Interssenten melden sich bitte kurzfristig beim Ortsbrandmeister an. Wer im Mai verhindert ist, kann an einem späteren Lehrgang im 2. Halbjahr in Düderode teilnehmen.

Alarmierung nach Brandbeobachtung
am 29. Juni 2018

Eingestellt am 04.07.2018

Dunkle Rauchsäule: Feuerwehren suchen in Düderode nach Brand
Ein Bericht von Konstantin Mennecke.

Streetscooter01
Dienstabend der Aktiven Kameraden zu Thema
Elektromobilität am 06. März 2018

Eingestellt am 12.03.2018


Elektromobilität in Oldenrode.
Streescooter Dass sich die Anforderungen an die Feuerwehrkameraden in den vergangenen Jahren durch technische Innovation ständigen Veränderungen unterworfen sind, ist kein Geheimnis mehr. Fotovoltaik oder gasbetriebene Autos sind bekannte Beispiele.
Nun sieht man seit einigen Wochen in Oldenrode gelbe, kleine kastenförmige Lieferfahrzeuge, sogen. "Streetcooter" herumfahren. Bei diesen Fahrzeugen handelt es sich um Elektroautos der Deutschen Post DHL. Diese Fahrzeuge werden hauptsächlich in Seesen als Auslieferungsfahrzeuge für Postzusteller eingesetzt. Zur Geschichte: Vor der Einführung dieses Autos war auf Anfrage keiner der großen Autobauer bereit, diesen Streescooter zu entwickeln und zu fertigen, so musste die DHL letzlich das Fahrzeug in einer eigenen Firma entwickeln und fertigen. Die Deutsche Post DHL spielt hier eine Vorreiterrolle bei der Elektromobilität, an der auch wir teilhaben können. Das Unternehmen hat nämlich die Wartung der Streescooter der Werkstatt von Kfz-Meister Dietmar Halves hier in Oldenrode anvertraut. Das hat letzlich dazu geführt, dass die Kameraden unserer Wehr sich mit 14 Kameraden zu einem Informationsabend in der Werkstatt Halves trafen. Hier haben Dietmar Halves, sein Kfz-Meister Patrick Peinemann und Herr Herr Jürriges von der Post DHL aus Seesen viele wichtige Informationen zur Antriebsart, Gewicht und weitere techn. Daten zum Fahrzeug und natürlich zur Batterie geben können. Eine für uns wichtige Rettungskarte wurde uns zur Verfügung gestellt.

Streetscooter01 Streetscooter02

Unser Dank gilt den Herren Halves, Peinemann und Jürriges für den informativen Abend.

Fotos:T. Gropp
Bericht:D. Redeker

Dankurkunde für geleistete Arbeit
beim Hochwasser im Jahre 2017

Dankurkunde

Das Land Niedersachsen dankt den Kameraden.
Für die geleistete Arbeit beim Hochwassereinsatz im Jahre 2017 überreichte das Land Niedersachsen den Kameraden der Freiw. Feuerwehren der Gemeinde Kalefeld eine Dankurkunde. Die Urkunde wurde gezeichnet vom Ministerpräsidenten Stefan Weil am 27. September 2017.

Jahreshauptversammlung zum Berichtsjahr 2017
am 20.01.2018

Eroeffnung Ortsbrandmeister Gropp eröffnet die Versammlung

Jahreshauptversammlung der Freiw. Feuerwehr im Gasthaus Zwickert. Am 20. Januar 2018 um 19:30 Uhr eröffnete Ortsbrandmeister Gropp die diesjährige Jahreshauptversammlung unserer Wehr. Er begrüßte vor etwa 30 Anwesenden den Gemeindebrandmeister Karsten Müller und den Kameraden Falk Schwarz in seiner Eigenschaft als Ortsbürgermeister.
Der genauere Verlauf der Versammlung und einige Fotos gibt es in der

>>Bildergalerie unter >>JHV v. 20.01.18

Nach einem gemeinsamen Essen folgte im Anschluss die Ordentliche Mitgliederversammlung des Fördervereins. Auch hierzu gibt es ein paar Bilder unter

>>Feuerwehrförderverein >> Aktuelles




Erhebliche Schäden durch Sturmtief Friederike
am 18.01.2018

Sturmschaden
Sturmtief Friederike richtet erhebliche Schäden in der Gemeinde an. Unwetterwarnungen vom DWD am 18.01.2018 ließen Schlimmes befürchten. Ein Sturmtief mit stärksten Orkanböen ist am frühen Nachmittag in Südniedersachsen zu erwarten. Aufgrund dieser Warnung war es nicht ungewöhnlich, daß unsere Kameraden und die Nachbarwehr aus Düderode um 13:36 Uhr zum ersten Einsatz gerufen wurden. zunächst musste ein Baum entfernt werden, der am "Hohen Feld" auf ein Gebäude gestürzt war. Nächster Einsatz dann am "Neuen Krug", auch dort war ein Baum auf ein Gebäude und ein Auto gestürzt und schließlich musste ein Baum entfernt werden, der am Bömerberg auf der Straße lag.
Mehrere weitere kleine Schäden mussten in beiden Orten abgearbeitet werden, bevor die 16 Kameraden aus Oldenrode gegen 17:00 Uhr wieder einrücken konnten.
Einige Fotos hierzu gibt es unter:

Einsätze > Sturmschäden, 18.01.2018


Ölspur im Ortsbereich/Oldenroder Straße
am 11.01.2018

Erneuter Einsatz zum Beseitigen einer Ölspur. Nachdem unsere Wehr in den letzten Tagen des vergangenen Jahres zum Abstreuen einer Ölspur alarmiert wurde, wiederholte sich das Szenarium in ähnlicher Form bereits wieder am Donnerstag, 11.01.2018.
Am frühen Nachmittag wurden unsere Kameraden alarmiert, eine Ölspur zu beseitigen die sich im Bereich Oldenroder Straße und im Kreuzungsbereich zum Kampbusch befand. 10 Kameradinnen und Kameraden waren im Einsatz. Auch die Nachbarwehr von Düderode wurde alarmiert um die Spur im weiteren Verlauf in Düderode zu beseitigen. Einige Fotos hierzu gibt es unter:

Einsätze > Ölspur im Ortsbereich, 11.01.2018


Oelspur2018
Ölspur auf der B248
am 30 Dezember 2017

Beseitigen einer Ölspur auf der B248. Noch am vorletzten Tag des Jahres 2017 wurde unsere Wehr um 13:30 Uhr über Meldeempfäger alarmiert. Grund war eine größere Ölspur, die sich auf der B248 vom Ortsausgang Oldenrode in Richtung Harzhorn hingezogen hatte, ausgelöst durch den geplatzten Motors eines PKW. 11 Kameraden aus Oldenrode und 10 weitere Kameraden aus Düderode, die nachbarschaftliche Hilfe leisteten, waren etwa 1,5 Stunden im Einsatz.
Einige Fotos hierzu gibt es unter:

Einsätze > Ölspur auf der B248, 30.12.17


ÖlspurPic1
Übungsabend der Aktiven Gruppe
am 23.Oktober 2017

Die Kameraden der Aktiven Gruppe treffen sich einmal wöchentlich um aktuelle Themen aufzuarbeiten oder den Umgang mit der Ausrüstung zu trainieren. Nicht immer werden bei diesen Treffen Fotos gemacht. Aber vom Übungsabend am 23.10. hat mir Isabell einige Bilder zur Verfügung gestellt. Die Fotos gibt es unter:

Bildergalerie > Dienst v. 23.10.2017




Dienstabend15
Ernennung zum Ehrenbrandmeister
am 15. Juni 2017

Ernennung zum Ehrenbeamten
Am 15. Juni fand im Ortsteil Eboldshausen eine Sitzung des Gemeinderates statt. Im Protokoll zu dieser Sitzung heißt es unter dem Tagesordnungspunkt 7:

Ernennung von Ehrenbeamten; hier: Ehrenortsbrandmeister für den Ortsteil Oldenrode
(Drucksache Nr. 036/2017)
Beschluss:
Der Rat der Gemeinde Kalefeld beschließt, Herrn Rüdiger Mill, Oldenrode die Bezeichnung Ehrenortsbrandmeister für den Ortsteil Oldenrode zu verleihen.
----(Abstimmungsergebnis: einstimmig)----
Im Anschluss an die Beschlussfassung wird Herrn Mill die Ernennungsurkunde überreicht.

Wir gratulieren unserem ehemaligen Ortsbrandmeister Rüdiger Mill zu dieser besonderen aber auch verdienten Ehrung.
Ruediger
Ehrenortsbrandmeister
Rüdiger Mill

Übung des Löschzuges Nord
am 24. März 2017

Gebäudebrand am Haus Bialaschewitz

Am Freitag, 24. März. 2017, fand ab etwa 19:00 Uhr eine Löschübung des Zuges Nord in Düderode statt. Eine Sirenenalarmierung war nicht vorgesehen, die Wehren rückten zum Einsatz aus einem Bereitstellungsraum aus. Mit einer Stärke von 1/36 waren die Ortswehren aus Oldenrode, Düderode, Wiershausen und neu die Ortsfeuerwehr aus Sebexen dabei. (Anm. der Redaktion: Die Ortsfeuerwehr Eboldshausen mußte leider aufgelöst werden).
Als Brandobjekt wurde das Haus Bialschewitz am Ortsausgang Düderode an der Abzweigung nach Oldershausen angenommen. Aufgebaut wurden 2 Förderstrecken, von einem Bach gegenüber des Brandobjektes, und eine weitere Strecke mit dem Schlauchanhänger vom Freibad. Des Weiteren waren 4 Atemschutzgeräte-Trupps im Inneneinsatz.

Zuguebung01
Zuguebung02
Zuguebung03
Zuguebung04
Zuguebung06
Zuguebung08
Zuguebung11
Zuguebung13

Jahreshauptversmmlung am 04. Februar 2017
im Gasthaus Zwickert

Jahreshauptversammlung im Gasthaus Zwickert

Am 04. Februar 2017 fand die Jahreshauptversammlung unserer Wehr für das Berichtsjahr 2016 im Gasthaus Zwickert statt. Der Ortsbrandmeister Tobias Gropp eröffnete die Versammlung um 19:30.
Eroeffnung2
Eroeffnung
Nach dem Verlesen des Protokolls vom letzten Jahr wurden die Jahresberichte der verschiedenen Gruppen vorgestellt. Aufgrund der Berichte wurde das Kommando einstimmig entlastet.
Wahlen zum Kommando waren nicht erforderlich, sodaß in Folge Ehrungen und Beförderungen vorgenommen werden konnten.
Den Abschluss bildeten die Grußworte der Gäste Gemeindebürgermeiste Meyer, Ortsbürgermeister Schwarz und Gemeinderandmeister Müller. Der Gemeindebrandmeister fügte seinen Grüßen einige statistische Daten zu den Feuerwehren der Gemeinde hinzu.
Gegen 21:00 Uhr endete die Jahreshauptversammlung und nach einer Pause konnte Tobias Gropp die Mitgliederversammlung vom Förderverein eröffnen.

Ein paar Bilder und weitere Informationen gibt es unter:

Bildergalerie > JHV v. 04.02.2017


Verkehrsunfall zwischen Oldenrode und Sebexen
am 23. August 2016

Schwerer Unfall: Auto geht in Flammen auf

Obwohl unsere Wehr bei diesem Unfall nicht alarmiert wurde, soll das Unfallgeschehen doch auf dieser Seite dargestellt werden, denn es war ein junger, 18jähriger Fahrer aus Oldenrode und zwei junge Mädchen aus Düderode (16 und 17 Jahre alt), die von diesem Unfall betroffen sind.

Sie waren auf dem Weg zur Schule und etwas zu spät dran, als das Auto des 18jährigen vemutlich wegen überhohter Geschwindigkeit von der Straße abkam, gegen einen Baum prallte und in den Wald geschleudert wurde. Dabei wurden die Insassen schwer verletzt, das Auto fing Feuer. Die Mädchen konnten sich selbstständig aus dem Wrack befreien, der Fahrer war eingeklemmt. Glücklicherweise waren zwei Frauen aus Sebexen als Ersthelfer vor Ort, die ihre Männer alarmierten. Diese konnten dann noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte den Fahrer befreien. Diesem beherzten Eingreifen verdankt der Fahrer möglicherweise sein Leben.
Als die Feuerwehren Kalefeld und Echte nach wenigen Minuten eintrafen, wurde das brennende Fahrzeug gelöscht und der Rettungsdienst bei der Versorgung und dem Abtransport der Verletzten unterstützt.
Die Feuerwehr Wiershausen sicherte die Einsatzstelle ab. Auch die Notfallseelsorge war im Einsatz.
Mit Rettungswagen und einem Rettungshubschrauber wurden die Verletzten in Krankenhäuser gebracht.
Weitere Ermittlungen der Polizei zum Unfallhergang dauern an.

Ein Video vom Einsatz:
http://youtu.be/03zXgAzyDPc

Die Informationen zum o. a. Artikel wurden dem Bericht vom Kam. Konstantin Mennecke von der Kreisfeuerwehr entnommen.


Abschnittswettbewerbe BA NordOst
in Wrescherode am 21. Mai 2016

Am Samstag, 21. Mai 2016, trafen sich 20 Gruppen aus dem Brandabschnitt NordOst und 4 Gastgruppen aus dem Abschnitt Nord zum diesjährigen Abschnittswettbewerb in Wrescherode. Bei herrlichem Sommerwetter konnten die Kameraden ihr Können bei einer hervorragend organisierten Veranstaltung unter Beweis stellen.
Aufgeteilt waren die Wehren in Fahrzeugen mit festeingebauter Pumpe (5 Gruppen), und Fahrzeugen ohne festeingebaute Pumpe, zu denen neben uns noch 14 weitere Gruppen gehörten.
Durchzuführen war eine Übung mit der Vornahme eines B-Strahlrohres, 2 C-Strahlrohren und Leitereinsatz.
Unsere Wehr war nicht nur dabei, sondern belegte den 3. Platz. Herzlichen Gückwunsch!.
Platz 2. belegte die Gruppe aus Wrescherode und auf Platz 1. kamen unsere Freunde aus Oldershausen. Auch ihnen die besten Glückwünsche.
Die Siegergruppen bekamen einen Pokal überreicht.

Wrescherode
Foto: Kai-Uwe Rosstock

Brand in einem Nebengebäude
am Berghof am 09. April 2016

10000€ Brandschaden durch brennenden Rasenmäher

Glück im Unglück hatten die Bewohner eines Einfamilienhauses am Berghof, als sie noch rechtzeitig einen Brand in einem Nebengebäude ihres Hauses bemerkten. Ein Aufsitzmäher hatte beim Aufladen des Akkus Feuer gefangen.

Bilder und weitere Informationen gibt es hier:

Einsätze > Brand am Berghof 09.04.2016


Foto: Jens Kruse Einsatzfahrzeuge am Brandelbeek
Jahreshauptversammlung
am 20. Februar 2016

Die Jahreshauptversammlung unserer Wehr für das Berichtsjahr 2015 fand am 20. Februar ab 19:30 Uhr im Gastheus Zwickert statt, im Anschluss daran die Mitgliederversammlung des Feuerwehrfördervereins. Aus verschiedenen Gründen gab es bei den Wahlen zum Kommando und Vorstand einige personelle Veränderungen.

Bilder und weitere Informationen gibt es hier:

Bildergalerie > JHV v. 02.02.2016
Eröffnung
Ortsbrandmeister Gropp eröffnet die Hauptversammlung

Termine

Die Ortsräte und die örtlichen Vereine aus Düderode und Oldenrode haben inzwischen die Jahresterminplanung für 2016 abgeschlossen.

Den Plan findet ihr hier:
Termine 2016


Scheunenbrand in der Oldenroder Straße,
Brand einer Hecke am Dorfplatz am 01.01.2016

Oldenroder Straße; Dachstuhlbrand einer Scheune,
Brand einer Hecke am Dorfplatz

Am Neujahrsmorgen wurde gegen 0:55Uhr unsere Wehr zu einem Scheunenbrand in der Nähe des Gerätehauses gerufen. Der Brand war vermutlich durch fahrlässige Brandstiftung durch Abfeuern von Feuerwerkskörpern entstanden.
Scheunenbrand
Weitere Informationen und Fotos gibt es unter:
Einsätze > Scheunenbrand 01.01.2016


Sterbekasse erhöht Beitrag
Vertreterversammlung vom 20. Juni 2015

Bei der Vertreterversammlung der Sterbekasse am 20. Juni 2015 in Osterode wurde beschlossen, den Mitgliedsbeitrag von 6,60 € pro Jahr auf 10;00 € zu erhöhen.
Die Erhöhung wurde rückwirkend ab dem 01. Januar 2015 beschlossen. Sie wurde notwendig, um den Fortbestand der Sterbekasse zu gewährleisten. Die Sterbegeldauszahlung beträgt weiterhin 500,00 €.
Bei Mitgliedern, die eine Einzugsermächtigung erteilt haben, werden die Beiträge für den Beitragseinzug zum 01. Dezember automatisch angepasst.
Mitglieder, die den Beitrag mit Einzel- oder Dauerüberweisung zahlen, werden gebeten, den Überweisungsbetrag auf 34,00 € zu erhöhen.
Die Summe setzt sich zusammen aus dem Mitgliedsbeitrag des Fördevereins von derzeit 24,00 € und dem Beitrag von nunmehr 10,00 € für die Sterbekasse.

Wer Interesse an einer Mitgliedschaft oder weitere Fragen zur Sterbekasse hat, wendet sich bitte an den Schriftwart Reiner Koch.


50 Jahre FTZ Bad Gandersheim
Seniorenwettbewerbe am 12.September 2015

Im Jahre 1965 wurde in Bad Gandersheim die Feuerwehrtechnische Zentrale (FTZ) erbaut. Seit dieser Zeit ist diese Einrichtung bekannt bei allen Feuerwehrkameraden im Brandabschnitt und auch darüber hinaus, bekannt für die Hilfsbereitschaft, das Fachwissen und die techn. Unterstützung durch die dort arbeitenden Kameraden. Wir hoffen, dass uns "unsere" FTZ noch lange erhalten bleibt.

Am gleichen Wochenende fanden auf dem Platz vor der FTZ die diesjährigen Seniorenwettbewerbe des Abschnittes statt. Dazu gehören die Wehren aus den Gemeinden Kalefeld, Bad Gandersheim und Kreiensen. 17 Gruppen waren zum Wettbewerb angetreten, und unsere Kameraden belegten mit 395,6 Punkten den 2. Platz.
Darauf können wir stolz sein. Gratulieren wollen wir auch unseren Freunden aus Opperhausen, die mit 3,5 Punkten Vorsprung auch in diesem Jahr wieder den 1. Platz erreichten.

von oben
Otmar
Fotos:Kai-Uwe Rosstock

Unwetterfront zieht über den Landkreis Northeim
05. Juli 2015

Starkes Gewitter mit Sturmböen sorgt für pausenlose Einsätze der Feuerwehren.
Gegen 18:00 Uhr kündigte sich ein Gewitter im Landkreis an, das innerhalb kurzer Zeit für den pausenlosen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren im gesamten Landkreis sorgte. Innerhalb weniger Minuten sorgten Starkregen und heftige Windböen für überflutete Straßen oder umgestürzte Bäume. In der Feuerwehreinsatzleitstelle stand das Telefon nicht mehr still. Umgestürzte Bäume versperrten nicht nur Straßen und behinderten den Verkehr, sondern beschädigten auch Häuser und stürzen auf PKW's und verfingen sich in Hochspannungsleitungen.

Prussak, Kreisfeuerwehr

Auflieger von LKW steht in Flammen
22. Juni 2015

Oldenrode, Oldenroder Straße; Auflieger von Lastwagen steht in Flammen
Aus bislang ungeklärter Ursache ist in der Nacht zum Montag der Reifen eines Lastwagens in Oldenrode in Brand geraten.
LKW01
Weitere Informationen gibt es unter:
Einsätze > LKW-Brand 22.06.2015

Ein Video über den Einsatz gibt es unter:
Video von Konstantin Mennecke



Einsatzübung in der Unteren Straße
am 06. März 2015

Am 06. 03. 2015 wurde bei uns in Oldenrode um 18:47 Uhr Sirenenalarm ausgelöst. Im weiteren Verlauf zeigte sich, dass eine Einsatzübung geplant war. Angenommen wurde ein Brand in der Unteren Straße im alten, leerstehenden Haus Sudmann (ehemals Brinkmann). Nähere Informationen und Fotos gibt es unter:

Einsätze > Einsatzübung 06.03.2015

Brinkmann
Jahreshauptversammlung
am 31. Januar 2015


Ortsbrandmeister und Vertreter Am 31. Januar 2015 um 19:30 Uhr eröffnete Ortsbrandmeister Tobias Gropp im Gasthaus Zwickert unsere diesjährige Jahresauptversammlung. Auf der Tagesordnung standen zunächst das Verlesen der Protokolle und der verschiedenen Jahresberichte. Demnach hatte unsere Wehr im Berichtsjahr 7 Hilfeleistungen und 2 Brandeinsätze zu verzeichnen.
Wahlen zum Kommando waren in diesem Jahr nicht erforderlich.
Im weiteren Verlauf der Versammlung richteten der Ortsbürgermeister, der Gemeindbürgermeister sowie der Gemeindebrandmeister Grußworte an die Versammlung.
Unter dem Tagesordnungspunkt "Beförderungen und Übernahme" wurde Christoph Nienstedt zum Feuerwehrmann befördert und Bendix Schwarz von der Jugendfeuerwehr in die Aktive Wehr übergeben.
Beste Feuerwehrfrau war auch in diesem Jahr wieder Nadine Jagaschewski. Sie bekam vom Ortsbrandmeister ein Geschenk überreicht.
Im Anschluss an die Versammlung der Freiw. Feuerwehr fand die Mitgliederversammlung vom Feuerwehrförderverein statt.

Einige Fotos gibt es unter:
Bildergalerie > JHV v. 31.01.2015


LKW verliert Ladung auf der B248
am 08. November 2014

Bei einem Transport von Zuckerrüben öffnete sich eine Klappe eines Sattelzuges auf der B248 auf der Höhe des Dreschschuppens und ein großer Teil der Ladung entleerte sich über die gesamte Fahrbahn.Die Bundesstraße musste vorübergehend gesperrt werden.
VU Rueben
Weitere Informationen gibt es unter:
>Einsätze


Am Sonntag, 27. September, fand in Alfeld die Abnahme der Leistungsspange statt. Eine Gruppe der Jugendfeuerwehren unserer Gemeinde nahm erfolgreich teil.
Näheres zu diesem Thema gibt es unter:
Jugendfeuerwehr > Aktuelles


Die Gemeinde und der Förderverein zeigten sich auch in finanzieller Hinsicht großzügig. So konnte die Lautsprecher- und Blaulichtanlage auf unserem MTW durch eine zusätzliche Beschaffung zur Durchsageanlage aufgerüstet werden.
Für unseren Anhänger wurden Spriegel und eine Plane beschafft, die mit einem Feuerwehrschriftzug versehen wurde.

Anhänger Anhänger

Tag des offenen Denkmals
am 14. September am Harzhorn

Harzhorn Feuerwehrförderverein und Jugendfeuerwehr unterstützen beim Tag des offenen Denkmals. Traditionsgemäß fand auch in diesem Jahr die Veranstaltung zum Tag des offenen Denkmals wieder am Römerschlachtfeld in Oldenrode am Vogelberg (Harzhorn) statt. Der inzwischen hohe Bekanntheitsgrad des Schlachtfeldes führte viele interessierte Gäste nach Oldenrode. Zahlreiche Vorträge im neuen Präsentationsgebäude und Führungen begeisterten die Besucher.
Eine gute Gelegenheit für unseren Förderverein und die Jugendfeuerwehr sich durch ihre Mithilfe zu präsentieren. So konnte der Förderverein mit Bratwurst und Steaks, die Jugendfeuerwehr mit Getränken die hungrigen und durstigen Gäste versorgen.


Fotos: Dietmar Redeker


Alterswettkämpfe
am 13. September in Greene

Unsere Wehr belegt Platz 3. Am Samstag, 13. September fanden in Greene unsere diesjährigen Seniorenwettkämpfe statt. Unsere bewährte Seniorengruppe belegte dabei den 3. Platz hinter Altgandersheim und Opperhausen. Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden und konnten einen schönen Pokal nach Oldenrode mitbringen.

Siegerehrung

Weitere Bilder gibt es unter:
>Bildergalerie >Alterswettk. 2014

Wettbewerbe im Brandabschnitt Nord-Ost
Oldenrode belegt Platz 2

Am Samstag, 21. Juni trafen sich in Altgandersheim die Freiw. Feuerwehren vom inzwischen kleinsten Brandabschnitt im Landkreis Northeim, dem Brandabschnitt Nord-Ost, um den diesjährigen Abschnittswettbewerb durchzuführen.
Unter den Gruppen mit Tragkraftspritze belegte unsere Wehr den 2. Platz.
Herzlichen Glückwunsch

Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 248
zwischen Echte und Seesen

Am Pfingstmontag, den 9. Juni 2014 wurden unsere Ortsfeuerwehr und die Stützpunktfeuerwehr Echte um 15:56 Uhr zu einem PKW-Brand auf die Bundesstraße 248 zwischen Oldenrode und Ildehausen durch die Feuerwehreinsatzleitstelle Northeim gerufen. Nach der digitalen Nachricht auf den Meldeempfängern sollten sich noch Personen im Fahrzeug befinden. Zeitgleich wurden aufgrund des Einganges von weiteren Notrufen in der Leitstelle Goslar die Schwerpunktfeuerwehr Seesen und die Ortsfeuerwehr Ildehausen ebenfalls auf die Bundesstraße 248 zu einem PKW-Brand im Bereich des Bahnüberganges Ildehausen alarmiert. Bei Eintreffen am Bahnübergang Ildehausen im Landkreis Goslar wurde jedoch kein brennendes Fahrzeug festgestellt. Im weiteren Verlauf der B 248 konnten die Einsatzkräfte jedoch eine Rauchwolke ausmachen und setzten ihre Fahrt auf Sicht fort. Kurz nach der Landkreisgrenze brannte im Landkreis Northeim auf einer abschüssigen Strecke nahe des Harzhorn ein im Seitenbankett stehender VW Polo in voller Ausdehnung. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte aus Seesen unter Leitung von Thomas Kohlstedt waren die drei im Fahrzeug befindlichen jungen Menschen aus Bad Gandersheim, Harriehausen und Seesen bereits durch Ersthelfer aus dem brennenden Fahrzeug gerettet worden. Unfall_B248 Die Ersthelfer haben nach Aussage des Notarztes aus Seesen alle notwendigen Maßnahmen zur Rettung der verunfallten Personen unter eigener Gefährdung durchgeführt und dazu beigetragen, dass zwei Fahrzeuginsassen noch am Leben gehalten werden konnten. Für die 25jährige Fahrzeugführerin aus Bad Gandersheim kam jedoch jede Hilfe zu spät und sie verstarb noch an der Unfallstelle. Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurden neben zwei Notarztteams, drei Rettungswagen, die Rettungshubschrauber Christoph 44 und Christoph 30 und der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes aus dem Landkreis Northeim zur Einsatzstelle beordert. Nach der ärztlichen Versorgung wurde ein Verletzter mit einem Rettungswagen dem Krankenhaus Northeim zugeführt und ein Verletzter mit dem Rettungshubschrauber Christoph 44 in die Uni-Klinik nach Göttingen geflogen. Der Rettungshubschrauber Christoph 30 aus Wolfenbüttel konnte einsatzbereit zum Standort zurück fliegen. Die Feuerwehr setzte zur Brandbekämpfung die Schnellangriffseinrichtung und ein Schaumrohr vom Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 aus Seesen ein. Nach dem Abtransport der Verletzten reinigten die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Fahrbahn von herum liegenden Trümmerteilen. Nach Aussage der Polizei ist davon auszugehen, dass die Fahrzeugführerin mit dem Fahrzeug auf den rechten Grünstreifen gekommen ist und anschließend gegen einen Baum geprallt ist. Das Fahrzeug fing anschließend Feuer. Während des Einsatzes wurde die Bundesstraße 248 zwischen dem Bahnübergang Ildehausen und Oldenrode komplett gesperrt. Zur Betreuung der Ersthelfer und der Angehörigen wurden ein Team der Notfallseelsorge und das Kriseninterventionsteam eingesetzt.

Im Einsatz waren:
FF Seesen 1/22 ELW, TLF 16/25, LF 20, RW 2
FF Ildehausen 1/15 TSF-W, MTW
Stadtbrandmeister Seesen 1 Kdow

FF Oldenrode 1/10 TSF, MTW
FF Echte 1/11 TLF 8/18, LF 8, MTW
Gemeindebrandmeister Kalefeld 1 Kdow Pressegruppe 4 Privat

Rettungsdienst 15 NEF, RTW, RTH
Polizei 8 Einsatzfahrzeuge

Fotos und Text: Kai-Uwe Rosstock, Pressegruppe Kreisfeuerwehrverband Northeim

Weitere Bilder gibt es unter:
>Einsätze >VU 09.06.2014

Ölfilm auf dem Düderoder Bach
21. April 2014

Am Ostermontag, dem 21. April 2014 um 10:10 Uhr wurde unsere Wehr und die Kameraden aus Düderode zu einem erneuten Hilfeleistungseinsatz an den Düderoder Bach gerufen. Einer aufmerksamen Familie fiel ein leichter Ölfilm auf dem Bach auf. Hieraufhin wurden die beiden Ortsfeuerwehren von der Feuerwehreinsatzleitstelle in Northeim alarmiert. Innerhalb weniger Minuten waren wir mit Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) Oelspur01 und Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) und die Düderoder mit Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser (TSF-W) und ebenfalls MTF vor Ort. Aus dem Regenwasserkanal, der unsere gesamte Ortschaft durchquert, trat an einem Auslauf eine minimale leicht gefärbte Verunreinigung mit dem Regenwasser aus, die den vermeintlichen Ölfilm bei Sonneneinstrahlung darstellte. Bereits zwei Meter bachabwärts war das Wasser klar und die Fische wohlauf. Für die Feuerwehr gab es hier keinen weiteren Handlungsbedarf, sodass die Kameradinnen und Kameraden wieder einrücken konnten. Die Polizei Bad Gandersheim hat den Einsatz aufgenommen und auch die Untere Wasserbehörde des Landkreises Northeim wurde unterrichtet.

Im Einsatz waren:
FF Düderode 1/7 TSF-W, MTF
FF Oldenrode 1/9 TSF, MTF
Pressegruppe 1 Privat
Polizei Bad Gandersheim 2 Einsatzfahrzeug

Fotos und Text: Kai-Uwe Rosstock, Pressegruppe
Anm. der Redaktion: Der Text wurde auf die Belange unserer Wehr abgestimmt und daher leicht modifiziert.

Weitere Bilder gibt es unter:
>Einsätze >Öleinsatz 21.04.2014

Unklare Brandentwicklung, Waldbrand
Alarmierung am 04. Januar 2014

Am 04. Januar 2014 wurden die Kameraden unserer Wehr gegen 12:20 Uhr von der Leitstelle alarmiert. Die Einsatzmeldung lautete: "Straße außerhalb Brand 1 unkl. Rauchentwicklung Waldbrand"
Unsere Kameraden rückten nach kurzer Zeit mit dem TSF und dem MTW aus. Nach Informationen der Einsatz-Leitstelle sollte sich der Brandherd zwischen dem Harzhorn und Harriehausen befinden. Aufgrund dieser Beschreibung und der erkennbaren Rauchentwicklung wurde der Brand schnell auf einer Lichtung hinter dem Harzhorn gefunden.
Glücklicherweise stellte sich schnell heraus, dass es sich bei dem Brand um ein kontrolliertes Abbrennen von Waldgut durch die Forstgenossenschaft Harriehausen handelte. Die Maßnahme war ordnungsgemäß angemeldet, ein Eingreifen unserer Wehr nicht erforderlich.
Um 12:50 Uhr wurde der Einsatz vom Einsatzleiter beendet.

Waldbrand_Harriehausen
Ein Blick auf die Einsatzstelle von der Anhöhe des Römerschlachtfelds in die Lichtung Richtung Harriehausen

Im Einsatz waren:
FF Oldenrode TSF, MTW
Kreisfeuerwehrpresse
Polizei

Foto und Text: Jens Kruse
(Anm. der Redaktion: Der Text wurde auf die Belange unserer Wehr abgestimmt und daher leicht modifiziert.)

Gemeindeorientierungsmarsch in Willershausen
am 14. September 2013

Aktive Gruppe Am 14. September 2913 trafen sich die Feuerwehren in Willershausen zum diesjährigen Gemeinde-Orientierungsmarsch.
Wir waren mit einer Gruppe der Aktiven Kameraden und einer Gruppe der Jugendfeuerwehr dabei.
Die Jugendwehr belegte den 5. Platz, die Aktiven Platz 8.
Bessere Plätze hätten uns zwar auch gut gefallen, aber wir waren dabei und hatten einen schönen Tag bei unseren Nachbarn in Willershausen.
  Jugendwehr

Sieger
Fotos: Isabell Drewes

Weitere Fotos gibt es unter:
  Jugendfeuerwehr>  Bildergalerie>  Orimarsch 2013 oder
Freiw. Feuerwehr> Bildergalerie>  Orimarsch 2013      


Ein "Biber" für unsere Wehr
Vorführung am 28. September 2013

Ortsfeuerwehr Oldenrode stellt mobile Staustelle "Biber" vor.
Durch ein gut erschlossenes Trinkwassernetz, vorhandene Zisternen oder Löschwasserbehälter steht den Feuerwehren eine Grundmenge an Wasser zur Verfügung. Bei Großbränden erhöht sich aber der Wasserbedarf enorm und kann zu Engpässen führen. Die Feuerwehren fördern dann den erhöhten Bedarf an Löschwasser aus öffentlichen Gewässern oftmals über lange Wegstrecken zum Brandobjekt. Biber Auch unter Umweltgesichtspunkten wird nur so viel Wasser aus dem Trinkwassernetz entnommen, wie nötig ist. In vielen Ortschaften aber fließen kleinere Gewässer mit einer Wasserhöhe von 5 bis 15 Zentimeter Höhe. Diese Wassermengen anzustauen kosten im Einsatzfall viel Personal und auch die erforderlichen Hilfsmittel wie Bretter, Folien, Leitern zum Anstauen sind oft nicht schnell greifbar. Um hier Abhilfe zu schaffen beschaffte die Gemeinde Kalefeld für uns eine mobile Staustelle "Biber" mit einer Staubreite bis zu 2000 mm bei der Firma Molecki – Edelstahltechnik in Zella-Mehlis.
Wir hatten auf den letzten Ausbildungsabenden die mobile Staustelle bereits an verschiedenen kleineren Gewässern ausprobiert. Damit sich alle Ortsfeuerwehren der Gemeinde Kalefeld ein Bild von der Einsatztauglichkeit machen konnten, wurde am Sonnabend, den 28. September 2013 eine Vorführung angeboten. Fast alle Ortsfeuerwehren der Gemeinde Kalefeld folgten der Einladung.
Mit der mobilen Staustelle sind nur noch ein Arbeitsgerät und eine Einsatzkraft erforderlich, um den leistungsfähigen Damm zu errichten. Die mobile Staustelle ist in kürzester Zeit zur Löschwasserentnahme einsatzbereit und kann an fast jeder Stelle eines offenen Gewässers aufgebaut werden. Hierdurch verringert sich auch die Wasserförderstrecke.
Die Gemeinde Kalefeld ist die erste und einzige Gemeinde im Land Niedersachsen, die die mobile Staustelle Biber beschafft hat.
Nach der theoretischen Einweisung am Feuerwehrhaus ging es zur praktischen Vorführung an den Bach bei der KFZ-Werkstatt Halves in der Unteren Straße. Der Bach hatte ein Bachbett von ca. 1,5 Metern und eine Wasserhöhe von 10 Zentimetern. In diesem Bachbett setzte nun ein Feuerwehrkamerad die mobile Staustelle ein. Anschließend wurde die Staustelle noch mit einer Arbeitsleine gegen wegfließen gesichert und fertig war die Wasserentnahmestelle. Mit unserer Tragkraftspritze wurde bis zu 1000 Litern Löschwasser pro Minute gefördert.
Biber01
Biber02
Die anwesenden Vertreter der Ortsfeuerwehren waren schon sehr begeistert, wie einfach und schnell eine Wasserentnahmestelle einzurichten ist. Sicherlich ist die mobile Staustelle auch für andere Städte und Gemeinden im Landkreis Northeim eine sinnvolle Einsatzmöglichkeit. Der stellv. Gemeindebrandmeister Peter Haase kündigte an, auf der nächsten Sitzung des Gemeindekommandos diesen Praxistest auszuwerten und dann zu entscheiden, ob es sinnvoll ist, eine weitere Beschaffung vorzunehmen.

Text und Fotos: Kai-Uwe Roßtock
(Anm. der Red.: Der Originaltext wurde in einigen Passagen gekürzt und für unsere Wehr angepasst.)

Seniorenwettbewerbe in Dankelsheim
am 24. August 2013

Pokal Am 24. August 2913 war es wieder so weit. In Dankelsheim fanden die diesjährigen Seniorenwettbewerbe im Brandabschnitt Nord-Ost statt.
Natürlich waren auch unsere Senioren mit einer Gruppe dabei und belegten dort den 4. Platz.

Bilder gibt es unter:

>Bildergalerie>Alterswettk2013

Dankelsheim

Abschnittswettbewerbe in Dassel
am 11. August 2013

Urkunde Am 11. August 2913 fanden in Dassel für die Brandabschnitte Nord und Nord-Ost die diesjährigen Abschnittswettbewerbe statt. Hier nahmen 48 Ortsfeuerwehren aus den genannten Abschnitten teil. Auch unsere Kameraden der Aktiven Gruppe waren dabei und belegten in der Wertung für Fahrzeuge mit tragbarer Pumpe für den BA Nord-Ost den 3. Platz. Somit qualifizierten wir uns neben 24 weiteren Gruppen zur Teilnahme an den Kreiswettbewerben, die am 1. September in Bad Gandersheim stattfinden.

Flächenbrand am 05. August 2013

Freiflächenbrand zerstört 1,5 Hektar Weizen in der Gemarkung Oldenrode

Am Montag, den 05. August 2013 wurden die Ortsfeuerwehren Oldenrode und Düderode, die Stützpunktfeuerwehren Echte und Kalefeld sowie das Tanklöschfahrzeug TLF 20/40 der FTZ Northeim gegen 18:08 Uhr zu einem Freiflächenbrand in der Gemarkung Oldenrode, Gemeinde Kalefeld gerufen. Hier bemerkte ein Fahrer eines landwirtschaftlichen Gespanns nahe der Waldgrenze im Spiegel, dass die Böschung hinter ihm brannte und stellte das Gespann auf einer Wiese ab. Da kein Handy zur Hand war, lief er zurück Richtung Oldenrode und setzte den Notruf ab. In dieser Zeit hatte sich das Feuer bereits auf einer Fläche von etwa 1,5 Hektar ausgebreitet und den angebauten Weizen vollständig zerstört. Glücklicherweise breitete sich das Feuer nicht auf den angrenzenden Wald aus. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte wurde eine Brandbekämpfung mit den wasserführenden Fahrzeugen und mit Löschpatschen durchgeführt. Ein Landwirt mit einem Grubber unterstützte die Arbeiten, sodass zunächst eine Ausbreitung verhindert wurde. Das TLF 20/40 der FTZ Northeim konnte die Einsatzfahrt abbrechen. Die Ermittlungen zur Brandursache haben die Beamten der Polizei Bad Gandersheim aufgenommen. Nach gut einer Stunde konnten die über 60 Einsatzkräfte wieder einrücken.

Im Einsatz waren:
FF Oldenrode TSF, MTW
FF Düderode TSF-W, MTW
FF Echte TLF, MTW
FF Kalefeld TLF, HLF, MTW
GemeindeBM Kdow
Pressegruppe Privat
Polizei Bad Gandersheim Einsatzfahrzeug

Text: Kai-Uwe Rosstock

Appenrode04
Etwa 15000 Quadratmeter eines Weizenfeldes sind verbrannt


Weitere Bilder gibt es unter:
>Einsätze >Kornfeld


50 Jahre
Freiw. Feuerwehr Oldenrode/Moringen

Unweit von uns entfernt gibt es, zur Gemeinde Moringen gehörend, ein kleines Dorf, das ebenfalls Oldenrode genannt wird. Bisher gab es allerdings kaum Kontakt zu unserem Namensvetter, bis der dortige Ortsbrandmeister Herbert Kempf und unser Ortsbrandmeister Rüdiger Mill gegenseitige Besuche beschlossen haben. So hat es sich angeboten, dass uns die Freiw. Feuerwehr Oldenrode/Moringen am Kommersabend zu unserem Fest am 25. Mai erstmals besuchte. Andererseits feierte die dortige Wehr am 09. Juni ihren 50jährigen Geburtstag, bei dem u. Anderem ein Feuerwehrmarsch auf dem Programm stand. Leider konnten aus terminlichen Gründen nur 5 Kameraden an dem Jubiläum teilnehmen und belegten dort am besagten Marsch einen mittleren Platz. Wie auch immer, die ersten Kontakte sind geknüpft und möglicherweise werden weiter Besuche folgen.
Bis dahin: Viele Grüße an die Kameraden in Oldenrode/Moringen und ein dreifaches "gut Wehr".


90 Jahre Freiw. Feuerwehr

Gruppenbild
In diesem Jahr wurde unsere Freiw. Feuerwehr 90 Jahre alt. Darum haben wir vom 25. - 26. Mai 2013 auf dem Dorfplatz ein Jubiläumsfest veranstaltet. Der Festausschuss vom Feuerwehrförderverein hat mit sehr viel Mühe diese Veranstaltung vorbereitet und mit seiner Arbeit wesentlich zum Gelingen des Festes beigetragen.
Unser Dank gilt an dieser Stelle auch den vielen freiwilligen Helfern unserer befreundeten Vereine die für die beiden Tage die Bewirtung übernommen haben.
Nähere Informationen gibt es unter:
Feuerwehrförderverein >Aktuelles

Fehlalarm am 14. April 2013

Am 14. April 2013 wurden unsere Kameraden gegen 1:00 Uhr Nachts durch eine Sirenenalarmierung zum Einsatz gerufen. Bereits 10 Minuten später trafen 10 Kameraden am Gerätehaus ein. Es wurde festgestellt, dass die Sirene in Oldenrode manuell ausgelöst worden war. Da sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte niemand am Geräteheus befand, war die Lage zunächäst unklar. Auch eine Erkundungsfahrt im Dorbereich führte zu keiner Erkenntnis einer Notsituation.
Wir müssen davon ausgehen, dass hier böswillig ein Fehlalarm ausglöst wurde.
Eine solche Angelegenheit ist kein Kinderstreich, sondern grober Unfug. Wir finden so etwas nicht lustig!!
Frauen und Männer werden Nachts aus dem Schlaf gerissen, gehen freiwillig los, um anderen Menschen, die in Not geraten sind, zu helfen und werden werden vorgeführt. Der oder die Täter sollten sich schämen.


Beseitigen einer Ölspur am Karfreitag,
29. März 2013

Nachdem am Karfeitag, 29. März 2013, zunächst die Feuerwehren Kreiensen und Greene zur Beseitigung eines Ölfilmes auf der Leine gerufen wurden, stellte sich nach einer weiteren Alarmierung der Schwerpunktfeuerwehr Bad Gandersheim heraus, dass auch verschiedene Straßen in größerem Ausmaß eine Ölspur aufwiesen. Nicht zuletzt musste auch unsere Wehr zu einem Einsatz ausrücken.
Oelspur01
Einsatz zur Beseitigung der Ölspur an der Kreuzung Ortsausgang Oldenrode/B248

Weitere Informationen gibt es unter:
>Einsätze >Ölspur 29.03.2013

Brandeinsatz in der Oldenroder Straße
am 01. März 2013

Rauchmelder verhindert Gebäudebrand – 92jährige Person erleidet Rauchvergiftung
Jeden Monat verunglücken rund 40 Menschen tödlich durch Brände, die meisten davon in den eigenen vier Wänden. Die Mehrheit stirbt an einer Rauchvergiftung. Zwei Drittel aller Brandopfer werden nachts im Schlaf überrascht. Die jährlichen Folgen in Deutschland: Rund 500 Brandtote, 5.000 Brandverletzte mit Langzeitschäden und über eine Mrd. Euro Brandschäden im Privatbereich. In Niedersachsen ist daher die Installation von Rauchmeldern ab dem 01.11.2012 bei Neu-, Um- und Bestandsbauten gesetzlich vorgeschrieben. Für bereits genehmigte Wohnungen besteht eine Nachrüstpflicht bis zum 31.12.2015.
Dass ein Rauchmelder Leben retten kann, konnte eine 92jährige alleinstehende Frau aus Oldenrode, Gemeinde Kalefeld am Freitag, den 01. März 2013 erleben. Eine nicht abgeschaltete Herdplatte führte in den Nachmittagsstunden zu einem Brand in der Küche des Bungalow in der Oldenroder Straße 55. Die 92jährige Frau versuchte zunächst eigene Löschversuche ohne sich der bestehenden Gefahr bewusst zu sein. Auch Nachbarn hörten den Rauchmelder, setzten den Notruf 112 ab und kamen der Hausbewohnerin zur Hilfe. Die alleinstehende Dame wurde in Sicherheit gebracht und mit einem Feuerlöscher wurden die Flammen in der Küche erstickt.
In der Zwischenzeit alarmierte die Feuerwehreinsatzleitstelle des Landkreises Northeim um 16:47 Uhr die Ortsfeuerwehr Oldenrode und die Stützpunktfeuerwehr Echte. Binnen weniger Minuten war die Ortsfeuerwehr Oldenrode unter Leitung von Ortsbrandmeister Rüdiger Mill vor Ort. Ein Trupp unter Atemschutz begab sich sofort zur Brandbekämpfung mit einem C-Hohlstrahlrohr in das Gebäude. Das Feuer war jedoch bereits durch den gezielten Einsatz des Feuerlöschers gelöscht.
Aus dem Gebäude konnten die Einsatzkräfte mehrere Katzen retten. Für die Brandbekämpfung wurde von einem Hydranten eine Wasserversorgung aufgebaut. Der Herd und das Brandgut wurden durch die Feuerwehr aus dem Gebäude geschafft und im Außenbereich abgelöscht. Der ebenfalls alarmierte Rettungsdienst übernahm die Betreuung der 92jährigen Hausbewohnerin und eines Nachbarn, da für beide Personen die Gefahr einer Rauchvergiftung bestand. Es wurde danach noch ein Notarzt und die Arztgruppe der Feuerwehrbereitschaft 4 für die Bereitstellung eines CO-Messgerätes zur Einsatzstelle gerufen. Die Hausbewohnerin wurde zur weiteren Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert.
Um den Brandrauch aus dem Gebäude zu bekommen wurde nach Öffnung einiger Fenster ein Hochdrucklüfter eingesetzt.
Der eigentliche Brand hat sich auf einen kleinen Bereich in der Küche beschränkt, wobei durch den Rauch erhebliche Ablagerungen im gesamten Haus entstanden sind. Nach gut 1 ½ Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Im Einsatz waren:
FF Oldenrode 1/13 TSF, MTW
FF Echte 1/7 TLF 8, LF 8, MTW
GemeindeBM 1 Kdow
FB 4 2 MTW
Pressegruppe 1 Privat
Rettungsdienst 4 RTW; NEF
Polizei 4 2Einsatzfahrzeuge

Brandeinsatz Hellmund
Brandeinsatz Hellmund

Text und Fotos: Kai-UweRoßtock

Weitere Bilder gibt es unter:
>Einsätze >Oldenroder Str.

Jahreshauptversammlung
am 02. Februar 2013

Am 02. Februar 2013 fand unsere Jahreshauptversammlung im Gasthaus Zwickert statt. Auch in diesem Jahr standen wieder "Wahlen zum Kommando" auf der Tagesordnung. Bestefrau Zu wählen waren der Jugendfeuerwehrwart, der Gerätewart und der Schriftwart. Der bisherige Jugendfeuerwehrwart Florian Hartwig und der Gerätewart Lars Rossoll wurden von der Versammlung wiedergewählt. Dietmar Redeker war mehr als 30 Jahre Mitglied im Kommando unserer Wehr, davon über 20 Jahre als Schriftwart. Er stellte jetzt aus Altersgründen sein Amt zur Verfügung. Von der Versammlung wurde Isabell Drewes vorgeschlagen und zur neuen Schriftwartin gewählt.
Als beste Feuerwehrfrau oder Feuerwehrmann konnten sich in diesem Jahr drei Kameradinnen qualifizieren. Platz 3 belegte Melanie Jagaschewski, Platz 2 Nadine Jagaschewski und auf Platz 1 Isabell Drewes. Sie bekam vom Ortsbrandmeister ein Geschenk und einen Blumenstrauß überreicht.
Mit dem Tage der Hauptversammlung wurde Christian Nienstedt von der Jugendfeuerwehr in die Aktive Wehr übergeben.

Neue Schriftwartin im Kommando
Kommandowahlen
v. L. Mike Halves (stellv. Ortsbrandmeister), Dietmar Redeker (ausscheidender Schriftwart), Isabell Drewes (neue Schriftwartin), Rüdiger Mill (Ortsbrandmeister)

Informationen zur Hauptversammlung des Fördervereines finden Sie unter :
>Feuerwehrförderverein >Aktuelles

Einsatzübung in Oldenrode,
19. Oktober 2012

Feuer in KFZ-Werkstatt Halves – Vier Personen gerettet
Nach Schweißarbeiten an einem Personenkraftwagen kam es am Freitag, den 19. Oktober 2012 gegen 18:15 Uhr zu einer Verpuffung im Gebäude Uebung Halves 2012/01 der KFZ-Werkstatt Halves in Oldenrode, Gemeinde Kalefeld. Das Schadensfeuer breitete sich schnell auf den gesamten Werkstattbereich aus. In dem Gebäude hielten sich zum Zeitpunkt der Verpuffung vier Personen auf. Nach Eingang des Notrufes 112 wurde die Ortsfeuerwehr Oldenrode und die Stützpunktfeuerwehr Echte um 18:17 Uhr von der Feuerwehreinsatzleitstelle des Landkreises Northeim alarmiert. Binnen weniger Minuten Uebung Halves 2012/02 war die Ortsfeuerwehr Oldenrode unter Leitung von Ortsbrandmeister Rüdiger Mill vor Ort. Aufgrund der vorgefundenen Lage wurden die Ortsfeuerwehren Wiershausen und Düderode, die Stützpunktfeuerwehr Kalefeld, die Schwerpunktfeuerwehr Bad Gandersheim mit Drehleiter DLK 23/12, Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 und Schlauchwagen SW 2000 sowie der Rettungsdienst nachalarmiert. Von einem nahe liegenden Hydranten wurde für den Erstangriff eine Wasserversorgung aufgebaut und ein Trupp unter schwerem Atemschutz zur Menschenrettung in das Gebäude geschickt. Für die Atemschutzgeräteträger wurde eine Atemschutzsammelstelle eingerichtet. Von hieraus wurden die Atemschutztrupps abgerufen und zunächst zur Menschenrettung und dann zur Brandbekämpfung in das zweistöckige Werkstattgebäude geschickt. Da für zwei Personen der Rettungsweg durch das Gebäude nicht mehr möglich war, wurden diese Personen über eine Steckleiter gerettet.
Uebung Halves 2012/03
Uebung Halves 2012/04
Für die Brandbekämpfung wurde eine weitere Wasserförderstrecke vom Düderoder Bach nahe der Autobahnbrücke bis zum Brandobjekt aufgebaut. Über die Straße wurde die Schlauchüberführung aufgebaut und abgesichert. Desweiteren wurde der Löschwasserbehälter geöffnet und Wasser in die dafür vorgesehenen Behälter in der Unteren Straße gelassen. Von hieraus wurde das Löschwasser für das Wenderohr der DLK 23/12 entnommen. Insgesamt wurden sechs Strahlrohre zur Brandbekämpfung eingesetzt. Mit Hochdrucklüftern wurde der Werkstattbereich Uebung Halves 2012/05 so belüftet, dass der Rauch entweichen konnte. Wegen der einbrechenden Dunkelheit wurde die Einsatzstelle großräumig ausgeleuchtet, um mögliche Unfallgefahren zu minimieren. Der Einsatzbereich wurde während der Löscharbeiten für den Verkehr gesperrt. Nach gut eineinhalb Stunden wurde durch Gemeindebrandmeister Karsten Müller Übungsende gegeben. In Anwesenheit von Abschnittsleiter Carsten Winkler und Bereitschaftsführer Marko de Klein wurden die gesteckten Übungsziele von den über 70 Kameradinnen und Kameraden erfüllt. Die Einsatzstärke zu dieser Zeit war ausreichend. Ein besonderer Dank gilt der KFZ-Werkstatt Halves für die Bereitstellung des Übungsobjektes.

Im Einsatz waren:
FF Oldenrode MTW, TSF
FF Düderode MTW, TSF
FF Wiershausen TSF
FF Echte MTW, TLF, LF
FF Kalefeld MTW, TLF, LF
FF Bad Gandersheim DLK 23/12, TLF 16/25, SW 2000 FTZ
Gemeindebrandmeister Kdow
Abschnittsleiter Kdow
Pressegruppe Privatfahrzeug

Text und Fotos: Kai-Uwe Roßtock

Weiteres gibt es als Video unter >Einsätze >Einsatzübung 19.10.2012


Reinigung des Feuerlöschteiches,
06. Oktober 2012

Am 19. Oktober 2012 fand die diesjährige Reinigung unseres Löschteiches im Brandelbeek statt. Zahlreiche aktive Kameraden und Mitglieder der Jugendfeuerwehr hatten sich schon am frühen Morgen vor Ort eingefunden um die nötigen Arbeiten auszuführen. Bei dieser Gelegenheit wurde auch der Betonkranz am Wasserablauf erneuert, der in der Vergangenheit vom Frost reichlich angegriffen war.
Reinigung Loeschteich02
Reinigung Loeschteich03

Weitere Fotos gibt es in der >Bildergalerie >Löschteich 2012


Gemeindeorientierungsmarsch
Echte, 29. September 2012

Am 29. September fand in Echte der diesjährige Gemeindeorientierungsmarsch statt. Da die Jugendfeuerwehr am gleichen Tag zur Abnahme der Leistungsspange fuhr, konnten wir leider nur mit einer Gruppe der Aktiven teilnehmen.Die Gruppe belegte den 4. Platz. Obwohl ich dieses Jahr nicht dabei war, weiß ich, daß die Orientierungsmärsche immer sehr viel Spaß gemacht haben. Dieses Jahr auch, obwohl mir eine Kameradin sagte, daß nicht alle Aufgaben leicht waren, aber schließlich sind diese Veranstaltungen auch wichtige Maßnahmen zur Kameradschaftspflege. Urkunde Orimarsch
Orimarsch5
Orimarsch6

Alterswettbewerbe in Düderode

Medaille Am Samstag,15. September fanden in Düderode die diesjährigen Alterswettbewerbe statt. 17 Gruppen aus dem Brandabschnitt NO waren angetreten, und wir waren dabei. Sie hatten vorher fleissig geübt, meine Kameraden und hatten natürlich gehofft, vielleicht einen Pokal nach Oldenrode mitzunehmen. Die Aufregung war gross, und ein Missgeschick bei der Übung brachte uns dann leider auf einen mittleren Platz. Nun gut, aber nächstes Jahr klappt es dann wieder mit dem Pokal.
Dennoch: Wir haben nach dem Wettbewerb noch gemütlich in Düderode im Gerätehaus zusammen gesessen und viel Spass gehabt. Wir haben Kameraden aus den Nachbarwehren einmal wieder gesehen und viel zu erzählen gehabt. Nächstes Jahr sind wir wieder dabei.
Vielen Dank an die Düderoder Kameraden für den gelungenen Tag.

Dietmar Redeker


Alterswettk 2012 Alterswettk 2012

Weitere Fotos gibt es in der >Bildergalerie >Alterswettk. 2012


Neues Mannschaftsfahrzeug für die Wehr

Gemeindebürgermeister Martin übergibt der Wehr einen neuen MTW

Vom 30.06. - 01.07.2012 hatte der Feuerwehrförderverein die Dorfbevölkerung und befreundete Vereine aus Düderode und Oldenrode zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Gemeindbürgermeister Martin nahm diese Veranstaltung zum Anlass, unserer Wehr ein neues Mannschaftsfahrzeug zu übergeben. Nun, so ganz neu ist das Fahrzeug nicht, aber immerhin ein sehr guter gebrauchter Ford Transit, gerade das Richtige für unsere kleine Wehr, erheblich schöner und besser ausgestattet als unser alter VW-Bus, der ja inzwischen auch schon erheblich in die Jahre gekommen war.

MTW Transit

Dieser Ford Transit ist unser neues Mannschaftsfahrzeug

MTW Transit

Gemeindebürgermeister Martin übergibt den Schlüssel an den Gemeindebrandmeister Müller

MTW Transit

Erwartungsvolle Kameraden unserer Wehr

MTW Transit

... und viel Spass für die Jüngsten

Weitere Informationen zum Tag der offenen Tür gibt es unter:

>Feuerwehrförderverein >Aktuelles

Abschnittswettkämpfe in Greene

Guter Platz bei Abschnittswettkämpfen

Abschnittswettkämpfe 2012

Wanderpokal, gestiftet
vom Gemeindebürgermeister
Martin
Am Sonntag, 24. Juni fanden in Greene die diesjährigen Abschnittswettkämpfe statt. Natürlich waren wir mit der Gruppe der Aktiven dabei und konnten den 2. Platz belegen und einen schönen Pokal mitnehmen. Darüber hinaus waren wir die beste Gruppe der Gemeinde Kalefeld und bekamen zusätzlich einen riesigen Wanderpokal, den Gemeindebürgermeister Martin gespendet hat. Diesen gilt es dann, nächstes Jahr zu verteidigen.


Abschnittswettkämpfe 2012
Abschnittswettkämpfe 2012
Fotos: Daniel Bretthauer

Weitere Fotos gibt es in der >Bildergalerie >Wettkämpfe 2012


Verbandsversammlung in Dörrigsen
Ehrung für Ortsbrandmeister Mill

Ehrung in Doerrigsen
Foto: Kai-Uwe Rosstock


Am vergangenen Wochenende (16. - 17.06.2012) feierte die Freiw. Feuerwehr Dörrigsen ihr 90jähriges Bestehen. Aus diesen Anlass fand dort am Sonntag im Festzelt die diesjährige Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Northeim e.V. statt. Neben vielen Beförderungen wurden dort auch 10 Kameraden mit dem Feuerwehrehrenkreuz in Bronze, Silber und Gold ausgezeichnet. Auch unserem Ortsbrandmeister Rüdiger Mill (Foto: 3. v. r.) wurde das Ehrenkreuz in Silber verliehen.
Herzlichen Glückwunsch!!


Einsatz Untere Straße, 07.02.2012

Einsatz Untere Straße Foto: Konstantin Mennecke Mit dem Schrecken davon gekommen

In einem Wohnhaus in der Unteren Straße hatte eine Anwohnerin einen lauten Knall in ihrer Küche gehört. Dieses veranlasste sie, unsere Wehr zu alarmieren.
Näheres finden Sie unter:

>Einsätze >Untere Str.


Jahreshauptversammlung
am 28.01.2012

JHV2011Gruppe Am 28.01.2012 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung unserer Wehr im Gasthaus Zwickert statt. Neben Anderem standen auch in diesem Jahr "Wahlen zum Kommando" und "Ehrungen und Beförderungen" auf der Tagesordnung.
Zur Wahl zum Kommando standen der stellv. Ortsbrandmeister (Mike Halves), sowie der Atemschutzbeauftragte (Tobias Gropp). Beide wurden von der Versammlung wiedergewählt.
Auch der beste Feuerwehrmann bzw. die beste Feuerwehrfrau wurde gekürt. Zum zweiten Mal in Folge war auch in diesem Jahr wieder Nadine "Bam-Bam" Jagaschewski unsere Beste.
Mit dem Tage der Hauptversammlung wurden befördert:
Isabell Drewes zur Oberfeuerwehrfrau, Nadine Jagascheweski zur Haupfeuerwehrfrau, sowie Christoph Brinkmann und Phillipp Mädge zum Haupfeuerwehrmann. Zum 1. Hauptfeuerwehrmann wurden befördert: Marvin Pleiß, Meinholf Neumann und Dirk Redeker.
Allen Geehrten und Beförderten unsere besten Glückwünsche.


Verkehrsunfall am 18.11.2011

Am 18.11.2011 ereignete auf der B 248 ein Verkehrsunfall. Für die erforderlichen Maßnahmen am Unfallort wurde unsere Wehr zwar nicht alarmiert, da es sich aber bei der verunglückten Person um eine Einwohnerin aus Oldenrode handelt, finden Sie ein paar weitere Informationen und Fotos zum Unfallgeschehen unter:

>Einsätze >VU 18.11.2011

Herbstübung in Oldenrode

Die diesjährige Herbstübung fand am 30.09.2011 bei uns in Oldenrode statt. Als Brandobjekt wurde uns die neue Lagerhalle von Jan und Heike Sudmann zur Verfügung gestellt. Ausser unserer Wehr waren auch die Feuerwehren aus Echte, Düderode, Dögerode, Oldershausen und Wiershausen mit ca. 50 Kameraden dabei.

Feuerwehrförderverein
übernimmt Arbeiten am Spielplatz

Am 01.08.2011 übernahm der Feuerwehrförderverein einige Arbeiten zur Pflege des Kinderspielplatzes in Oldenrode.
Nähere Informationen finden Sie unter :

>>Feuerwehrförderverein >Bildergalerie>Spielplatz